Hitfile Premium im Test – Erfahrungen mit dem Hoster

Hitfile ist so gesehen der kleine Bruder von Turbobit. Die Abrechnung erfolgt über die selbe Plattform, jedoch findet der Zahlungsvorgang anders statt. Außerdem wurde bei Hitfile ausdrücklich darauf geachtet, nicht die selben Fehler wie Turbobit zu machen. So gibt es bei diesem Hoster keine Probleme mit Copyright Verstößen. Trotz eher geringerer Beliebtheit bleibt Hitfile deshalb trotzdem eine mögliche Option im Filehosting Gewerbe.

  • - Mehrfache Verbindungen
  • - Ermöglicht die Verwendung von Dateimanagern
  • - Keine Wartezeit zwischen Downloads
  • - Wiederaufnehmbare Downloads nach Pausieren
  • - Keine Werbung oder Captchas
Hitfile

Optionen

Ein Monat

9,95$

  • - 1GB Download Geschwindigkeit
  • - Downloadvolumen 20GB/Tag
  • - Remote Upload

3 Monate

49,95$

  • - 1GB Download Geschwindigkeit
  • - Downloadvolumen 20GB/Tag
  • - Remote Upload

1 Jahr

89,95$

  • - 1GB Download Geschwindigkeit
  • - Downloadvolumen 20GB/Tag
  • - Remote Upload

Was Hitfile kann

Neben den oben genannten Attributen, bietet Hitfile die Möglichkeit anonym Daten herunter zu laden und sorgt mit HTTPS für eine sichere Verbindung. Außerdem schlägt Hitfile kleinere Rabatte für die Premium Accounts ein. Angefangen bei 10% für die Basic Version bis hin zu 35% Ersparnis bei einer Vertragslaufzeit von einem Jahr. Desweiteren bietet Hitfile eine Breit gefächterte Auswahl an Zahlungsoptionen.

Was Hitfile nicht kann

Nicht all zu viel. Trotz der relativ geringen Nutzerzahl, die in diesem Fall dann doch mehr als Vorteil, denn Nachteil wirkt, bietet Hitfile leider nicht alle Optionen, die man von einem Filesharing Service erwartet. Bei vielen gleichzeitigen Verbindungen stellt sich nach kurzer Zeit Ernüchterung ein, denn diese drosseln die Gesamtgeschwindigkeit enorm.

Wie kann ich bezahlen?

Folgende Möglichkeiten gibt es um bei Hitfile zu bezahlen:

  • - Bitcoin
  • - Sofortüberweisung (giropay)
  • - Kreditkartenzahlung (Master und Visa)
  • - IDEAL
  • - Paypal
  • - Bancontact
  • - Paysafecard
  • - WebMoney

Hitfile - Das Fazit

Aufgrund einiger Probleme bei der Datenverbindung zum Endnutzer lassen sich die Vorteile nicht wirklich wegdenken. Da Hitfile noch relativ klein ist und mit einer geringen Nutzerzahl nicht wirklich oben angreifen kann, ist er dennoch eine durchaus solide Option.